Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragischer Unfall in Dietramszell

Landwirt (53) von Stier attackiert und tödlich verletzt - Kripo ermittelt

Bundesrat will mehr Schlachtung auf der Weide ermöglichen
+
Stier (Symbolbild)

Dietramszell – Am Montagabend (28. Februar) erlitt ein 53-jähriger Mann tödliche Verletzungen bei einem Unfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Die Kriminalpolizei untersucht jetzt die Todesumstände.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 53-jähriger Mann wurde auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in einem Stallgebäude von einem Stier attackiert und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er verstarb.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim untersuchen jetzt unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die genauen Todesumstände und den Unfallhergang. Derzeit liegen keinerlei Hinweise für ein Fremdverschulden vor.  

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare