Fahrt mit Folgen

Außer Kontrolle: 15-Jähriger kracht mit Auto in Supermarkt-Fassade 

Eigentlich sollte der 15-Jährige nur einen Geldbeutel aus dem Auto seiner Mutter holen. Doch er nutzte die Gelegenheit für eine Spritztour. 

Dinkelsbühl - Ein 15-Jähriger hat in Dinkelsbühl mit dem Auto seiner Mutter eine Spritztour gemacht und ist dabei in die Fassade eines Supermarktes gekracht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sollte der Jugendliche am Vorabend nur den Geldbeutel seiner Mutter aus dem Wagen holen. 

Doch er nutzte die Gelegenheit und fuhr über den Parkplatz des Einkaufsmarktes. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß gegen die Hauswand. Danach fuhr er vom Unfallort weg, die Polizei konnte ihn jedoch in wenigen hundert Metern Entfernung aufgreifen. 

Fahren ohne Führerschein und Fahrerflucht

Er muss sich nun unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein und wegen Fahrerflucht verantworten. Am Auto seiner Mutter entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro, die Höhe des Gebäudeschadens war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: 

Fall in Bad Kissingen: Darum stehlen Diebe Gedenktafeln von Friedhöfen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Ruprecht (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser