Doppelmord in Sachsen: Spur führt nach Bayern

+
Ermittler der Polizei suchen auf einem alten Landwirtschaftsgelände im westsächsischen Groitzsch (Kreis Leipzig) Spuren nach einem Doppelmord.

Groitzsch - Nach einem Doppelmord im sächsischen Groitzsch suchen die Ermittler Medienberichten zufolge einen Mann aus Bayern.

Es handele sich um den Besitzer des Areals, auf dem am Samstag zwei Männer erschossen wurden, berichteten “Bild“-Zeitung und “Dresdner Morgenpost“ am Donnerstag übereinstimmend. Der Sportschütze werde als Zeuge gesucht, sei aber unauffindbar.

Polizei und Staatsanwaltschaft wollten dies auf Nachfrage nicht kommentieren. Die Behörden gaben lediglich als Auskunft, dass inzwischen 38 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen seien. Sie würden geprüft. Die 19 und 23 Jahre alten Männer waren am Samstagabend erschossen worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser