Und draußen vor der großen Stadt...

+
Für schnelles Geld boten die Damen eine schnelle Nummer - verbotenerweise.

Vaterstetten - Passanten fielen vergangenen Samstag zwei leicht bekleidete Damen auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 304 im Gemeindebereich Vaterstetten auf. Sie hatten auf Kunden gewartet.

Eine Polizeikontrolle bestätigte schließlich den Verdacht der verbotenen Prostitution. Die beiden 20- und 30-jährigen Rumäninnen gaben auf unverholen zu, ihre Dienste für bis zu 50 Euro anzubieten. Die Ermittlungen wurden daraufhin von der Kripo Erding übernommen.

Den weiteren Ermittlungen zufolge waren die beiden Frauen am 4. Juli nach Deutschland eingereist, um in einem Club als Prostituierte zu arbeiten. Da sie vor Arbeitsantritt über keine Barmittel verfügten, wollten sie sich bereits vorab etwas Geld verdienen.

Die Frauen erwartet nun eine Anzeige wegen verbotener Ausübung der Prostitution.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser