Filmreif

Drei Jugendliche klauen ein Auto: Diese illegale Spritztour hat Konsequenzen

Drei Bewohner eines Kinderheims gönnten sich eine Fahrt durch Würzburg. Problematisch nur, dass sie weder ein Führerschein besaßen, noch das Recht mit dem geklauten Auto die Stadt unsicher zu machen. 

Würzburg - Bei einer mehrstündigen illegalen Spritztour durch Würzburg haben drei Jugendliche eine ganze Reihe von Straftaten begangen. Die Bewohner eines Kinderheims im Alter von 14 bis 17 Jahren müssen sich nun unter anderem wegen Diebstahls, Sachbeschädigung, Fahrens ohne Führerschein und Unfallflucht verantworten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Den Schlüssel zum Dienstwagen der Einrichtung hatte einer von ihnen tagsüber aus einem Büro entwendet, dann fuhren sie los und krachten mit dem Wagen auch gegen eine Mauer. Nicht einmal ein geplatzter Reifen konnte sie stoppen, nach der Montage des Reserverads ging der dreiste Ausflug weiter.

Zurück am Kinderheim klauten sie noch eine Leiter vom Nachbargrundstück und stiegen über ein Fenster in das verschlossene Gebäude ein. Unbemerkt blieb die Tour dennoch nicht: Nachdem eine Heimmitarbeiterin die Schäden am Fahrzeug entdeckt hatte, gestanden die Jugendlichen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser