Menschenhandel in Ulm

Männer zwangen junge Frauen zur Prostitution

Memmingen - Drei Männer sollen Frauen mit Liebesversprechungen nach Ulm gelockt und sie dort zur Prostitution gezwungen haben. Jetzt wurden die Rumänen zu Bewährungsstrafen verurteilt.  

Drei Männer sind wegen gewerbsmäßigen Menschenhandels zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Amtsgericht Memmingen verhängte am Montag gegen einen 28 Jahre alten Mann eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, zwei 23 und 24 Jahre alte Männer bekamen jeweils ein Jahr und acht Monate auf Bewährung.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers lockten die aus Rumänien stammenden Männer mehrere junge Frauen zwischen 19 und 20 Jahren mit Liebesversprechen nach Ulm und Neu-Ulm und zwangen sie dort zur Prostitution. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser