Vor einen Schlosserei

Drei Menschen durch Kohlenmonoxid verletzt

Nürnberg - Drei Menschen sind in Nürnberg durch Kohlenmonoxid verletzt worden. Zehn weitere und ein Hund waren ebenfalls von dem Gasaustritt betroffen.

Anwohner hatten am Mittwoch einen Mann bewusstlos vor einer Schlosserei liegend gefunden und den Rettungsdienst gerufen. Der Mann wurde in eine Spezialklinik geflogen. Wie die Feuerwehr mitteilte, stellten die Helfer hohe Kohlenmonoxidwerte in dem Betrieb sowie in zwei benachbarten Firmen fest.

Die Mitarbeiter wurden sofort ins Freie gebracht und untersucht. Zwei von ihnen kamen dann ebenfalls ins Krankenhaus, die anderen konnten weiterarbeiten. Die Gebäude wurden belüftet und danach wieder freigegeben. Die Ursache für die Freisetzung des giftigen Gases war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser