Drei Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

Landshut - Ein Rettungswagen ist in Landshut in einer Radweg-Unterführung steckengeblieben - drei Menschen wurden verletzt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, prallte der Wagen am späten Montagabend gegen die Betondecke, weil der Fahrer die Größe der Unterführung überschätzt hatte. Die Rettungssanitäter wollten einen 17-jährigen Komasäufer mit drei Promille Alkohol ins Krankenhaus bringen und fuhren dabei über einen Rad- und Fußweg. Der 48-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt, der 22-jährige Fahrer und der Patient leicht. Es entstand Schaden von rund 12 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser