Dreister Coup: Ein Kennzeichen - zwei Autos

Kleinlangheim - Mit einem dreisten Coup hat ein Paar aus Nürnberg nach einem Autokauf im Raum Frankfurt die Kosten für ein Überführungskennzeichen sparen wollen.

Am Ende bezahlte es weitaus mehr Lehrgeld. Die beiden hatten einfach das Heck-Nummernschild ihres Mietwagens an ihre Neuerwerbung montiert, wie die Autobahnpolizei Würzburg am Montag berichtete.

Dabei hatte das Paar anscheinend nicht mit der Aufmerksamkeit eines Autofahrers gerechnet; dieser traute bei der Fahrt auf der A3 Frankfurt-Nürnberg seinen Augen nicht, als er die beiden Autos entdeckte. Die alarmierte Polizei stoppte bei Kleinlangheim (Landkreis Kitzingen) die Autos und zeigte das Paar an.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser