Schwitzen zum Ferienstart in Bayern

Vierter Tag in Folge! DWD warnt vor extremer Hitze in der Region

+
Warnkarte des DWD
  • schließen

Landkreis - Bereits in den letzten Tagen kamen wir immer wieder mehr als ordentlich ins Schwitzen. Der Deutsche Wetterdienst hat deswegen am Sonntag erneut eine Hitzewarnung herausgegeben. 

Update, Sonntag 10.20 Uhr: Warnung bit Montagabend

Auch am Sonntag hat der Deutsche Wetterdienst eine Warnung vor Hitze für

  • Stadt und Kreis Rosenheim
  • Kreis Traunstein
  • Kreis Altötting
  • Kreis Mühldorf
  • Kreis Berchtesgadener Land

herausgegeben. Die Warnung gilt bis zu einer Höhe von 600 Metern und ist derzeit gültig bis Montag 19 Uhr.

Warnhinweis

Starke Wärmebelastung stellt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Gefährdet sind insbesondere ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder. 

Meldung von Samstag

Am Samstag wird in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Altötting und Mühldorf wird bis zu einer Seehöhe von 600 Metern eine starke Wärmebelastung erwartet. Die Warnung ist vorerst von 11 Uhr bis 19 Uhr gültig. Bereits Donnerstag und Freitag gab der DWD eine entsprechende Warnung heraus.

Besonders unerträglich ist die Hitze im Auto. Gerade zum Start der Sommerferien in Bayern ist auf den Straßen ordentlich was los. Laut ADAC steht uns das schlimmste Stauwochenende der Saison bevor. Hier finden Sie unseren Stau-News-Blog. Wie schnell es in einem Auto aufgrund der Hitze gefährlich werden kann, sehen Sie auf nachfolgender Grafikgrafik:

Tipps gegen die Hitze

Tipps gegen die Hitze, wie etwa das Meiden der selbigen, das Kühlhalten der Wohnung und bei ausreichender Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr des Körpers sind weithin bekannt und werden von den meisten Menschen fast schon automatisch befolgt. Besonders im Zusammenhang mit der erwarteten Reisewelle zum Ferienbeginn am Freitag in Bayern, ist es wichtig viel zu trinken.

Während einer Hitzewelle sollten Sie folgende drei Grundregeln beachten:

1. Meiden Sie die Hitze!

  • Gehen Sie nicht in die direkte Sonne! 
  • Gehen Sie nicht in der heißesten Zeit (nachmittags) nach draußen! 
  • Verschieben Sie körperliche Aktivität im Freien auf die frühen Morgenstunden!

2. Halten Sie Ihre Wohnung kühl!

  • Lüften Sie nur dann, wenn es draußen kühler ist als drinnen! 
  • Vermeiden Sie tagsüber direkte Sonneneinstrahlung!

3. Halten Sie Ihren Körper kühl und achten Sie auf ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr!

  • Tragen Sie luftige, helle Kleidung und eine Kopfbedeckung! 
  • Nehmen Sie eine kühle Dusche oder ein kühles Bad! 
  • Trinken Sie ausreichend und regelmäßig!

mh/DWD

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT