Drogengeschäfte

Dealer verrät sich selbst

+
Wegen eines Einbruchs in seiner Wohnung hatte der Dealer die Polizei verständigt.

Kulmbach - Die Polizei hat am Montag einen Drogendealer in seiner Wohnung im oberfränkischen Kulmbach festgenommen. Der Dealer selbst hatte die Beamten alarmiert.

Da staunten die Ordnungshüter wohl nicht schlecht. Der 59-Jährige hatte die Polizei wegen eines Einbruchs in seiner Wohnung selbst gerufen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die Beamten die Wohnung betraten, sei ihnen der charakteristische Geruch von Marihuana entgegengeschlagen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten mehr als 18 000 Euro Bargeld aus Drogengeschäften und etwa 450 Gramm Marihuana. Wie die Polizei mitteilt, wird nun gegen den Täter wegen Drogenhandels ermittelt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser