Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gültig ab Montag, 21 Uhr

Vorabinformation des DWD vor schwerem Gewitter für den Kreis Mühldorf

Unwetter (Symbolbild)
+
Auch in dieser Woche drohen der Region wieder Unwetter (Symbolbild).

Nachdem sich die Wetterlage am Wochenende einigermaßen beruhigt hat, gibt es am Montagvormittag erneute Vorabwarnungen des Deutschen Wetterdienstes.

Service:

Update, 14.44 Uhr - Vorabinformation vor schwerem Gewitter im Kreis Mühldorf erst am Abend gültig

Inzwischen hat der DWD seine Vorabinformation vor schwerem Gewitter im Landkreis Mühldorf nochmals angepasst. Inzwischen gilt die Meldung von Montag, 21 Uhr, bis Dienstag, 4 Uhr.

Update, 10.10 Uhr - DWD aktualisiert Vorabinformation für Landkreis Mühldorf

Der Deutsche Wetterdienst hat inzwischen seine Vorabmeldung vor schwerem Gewitter für den Landkreis Mühldorf aktualisiert. Diese gilt nun von Montag, 15 Uhr, bis Dienstag, 1 Uhr.

Erstmeldung

Nach zahlreichen Unwettern in der Region in der vergangenen Woche hat sich das Wetter am Wochenende etwas beruhigt. Am Montagvormittag (28. Juni) veröffentlichte der Deutsche Wetterdienst (DWD) allerdings bereits erneut Vorabinformationen vor schwerem Gewitter.

Diese Meldung gilt für den Landkreis Mühldorf vorerst von Montag, 21 Uhr, bis Mittwoch (30. Juni), 4 Uhr. Die restlichen Landkreise der Region sind von der Vorabinformation derzeit nicht betroffen.

Starkregen, Sturmböen und Hagel

Laut DWD sollen ab dem späten Abend von Südwesten Gewitter oder ein größerer Gewitterkomplex aufziehen. Dabei können heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit oder in wenigen Stunden sowie großer Hagel um drei Zentimeter und schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) auftreten. Diese Vorabinformation soll auf das Potenzial schwerer Gewitter hinweisen. Amtliche Warnungen werden bei Bedarf zeitnah herausgegeben.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Kommentare