Feuerwehreinsatz in Frauenneuharting

Mann hantiert mit Bunsenbrenner - Großer Stallbrand ist die Folge

Ebersberg/ Frauenneuharting - Am Mittwoch, den 4.. Juli kam es gegen 9.55 Uhr in Frauenneuharting zu einem Brand mit Sachschaden. Jetzt droht dem Verursacher womöglich ein Strafverfahren.

Bei dem betroffenen Objekt handelt es sich um landwirtschaftliches Wohnhaus mit Stall-Anbau. Der dort wohnende 29-Jährige führte auf der Dachterrasse des Neubaus Arbeiten mit einem Bunsenbrenner durch. Hierbei entzündete sich trotz aller präventiven Maßnahmen das, nebenan im Stall gelagerte, Heu. Als er den Brand bemerkte, leiteten er und seine Ehefrau umgehend die Löschung des Feuers ein. 

Nach erfolgtem Notruf rückten die freiwilligen Feuerwehren Grafing, Ebersberg, Frauenneuharting, Emmering, Aßling, Tulling und Pörsdorf an und konnten Schlimmeres verhindern. Der Sachschaden wird aktuell auf circa 10.000 Euro geschätzt. Personen oder Tiere wurden weder verletzt, noch gefährdet. Das brandherbeiführende Verhalten des Verursachers wird strafrechtlich geprüft.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ebersberg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser