Arbeitsunfall bei Aying

Traktor überschlägt sich: Anhänger überrollt 17-Jährigen - tot

Aying - Eine blockierte Achse war der Auslöser für einen Unfall am vergangenen Dienstag, bei dem ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg von einem Anhänger überrollt wurde. Am Samstag verstarb der Junge im Krankenhaus.

Update, 1. September, 15.18 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Der 17-Jährige, der am Dienstag, den 27. August, um 14.45 Uhr in Aying mit einem Traktorgespann umstürzte, erlag am Samstag, den 31. August, seinen schweren Verletzungen in einem Münchner Klinikum.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung

Pressemeldung im Wortlaut: 

Am Dienstag, 27. August, gegen 14.45 Uhr, fuhr ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg mit seinem Traktor und einem mit Feldfrüchten beladenen Anhänger auf einen leicht abschüssigen Wirtschaftsweg des Siegertsbrunner Weg in nordwestliche Richtung (Richtung Rabenfeld). 

Um einem entgegenkommenden Traktor Platz zu schaffen, bremste der 17-Jährige sein Gespann ab. Aufgrund einer blockierten Achse seines Traktors schob sich der nachgeführte Anhänger in der Folge ungebremst auf diesen auf, wodurch der Traktor letztlich seitlich wegkippte und sich überschlug

Der 17-Jährige wurde dabei vom Fahrersitz abgeworfen und stürzte auf das neben der Fahrbahn befindliche Feld. Dort wurde er durch den nachrutschenden Anhänger überrollt. Der Landwirt zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde unter notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Staatsanwaltschaft München beauftragte aufgrund der Schwere der Verletzungen ein unfallanalytisches Gutachten. Die Unfallaufnahme sowie die weiteren Ermittlungen werden durch das Verkehrsunfallkommando der Polizei München geführt.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT