BMW stieß mit Chrysler frontal zusammen:

B304-Crash: Bub (7) wird schwerstverletzt

+

Ebersberg - Am späten Abend stießen auf der B304 ein BMW und ein Chrysler heftig zusammen. Es gab drei Verletzte, darunter auch einen schwerstverletzten Buben (7). *Neue Infos*

UPDATE, Samstag, 7.20 Uhr:

Am Freitagabend kurz nach 21 Uhr ereignete sich auf der B304, Höhe Langwied, bei Ebersberg ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 41-jährige BMW-Fahrerin fuhr mit ihrem siebenjährigen Sohn auf der Rücksitzbank in Richtung Wasserburg und geriet kurz nach der Ampelanlage auf die Gegenfahrspur. Dort stieß der BMW frontal in einen entgegenkommenden Chrysler Jeep, der von einer 18-Jährigen gesteuert wurde. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Chrysler auf die Leitplanke geschleudert, der BMW in den gegenüberliegenden Straßengraben. Der Siebenjährige erlitt schwerste Verletzungen und musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Mutter wurde mittelschwer und die 18-Jährige leicht verletzt in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. 

Unfall auf B304 bei Ebersberg

Die Polizei Ebersberg hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, um die Unfallursache zu klären. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle beordert. Die B304 war bis 1 Uhr gesperrt. An der Unfallstelle wurde die Polizei durch die Feuerwehren Ebersberg und Oberndorf unterstützt. 

Die Erstmeldung:

Nach ersten Informationen krachte der Pkw wohl direkt gegen den Geländewagen. Ein Kind wurde dabei schwer verletzt und wurde von Hubschrauber Christoph München ins Krankenhaus geflogen.

Der Geländewagen stammt aus Ebersberg - der BMW aus Garmisch-Partenkirchen.

gbf/Polizei Ebersberg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser