Bei Kontrolle in Ebersberg

Fast vier Promille: Alkofahrt gestoppt

Ebersberg/Frauenneuharting - Am Montag führte die Polizei bei einer Kontrolle eine Alkoholkontrolle durch. Diese ergab, dass der 33-Jährige mit vier Promille unterwegs war.

Bei einer Verkehrskontrolle am Montag, gegen 21.50 Uhr, aufgrund eines abgelaufenen TÜV-Stempels auf der Straße "Am Forst" in Ebersberg, fiel Beamten der Polizeiinspektion Ebersberg bei einem 33-jährigen Autofahrer deutlicher Atemalkoholgeruch auf.

Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung der Beamten, dass der Autofahrer vor Fahrtantritt zu viel Alkohol konsumiert hatte. Dieser ergab einen Wert von knapp unter vier Promille. Bei dem Autofahrer musste eine Blutentnahme durchgeführt werden und der Führerschein wurde noch vor Ort einbehalten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kurze Zeit später zweiter Alkofahrer

Kurze Zeit später gegen 22 Uhr wurde ein 56-jähriger Verkehrsteilnehmer im Gemeindebereich Frauenneuharting kontrolliert. Bei der Fahrzeugkontrolle konnte durch die eingesetzten Beamten deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Daher wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher die Vermutung der Beamten bestätigte, dass der Fahrzeugführer zu tief ins Glas geschaut hat.

Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit zwei Punkten sowie ein Monat Fahrverbot, da der Wert über der 0,5 Promillegrenze lag.

Pressemeldung Polizeiinspektion Ebersberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser