Nächtlicher Großeinsatz bei Egmating

"Maibaum-Stüberl" brennt nieder - Polizei schließt technischen Defekt aus

+

Egmating - Zu einem Großeinsatz verschiedener Feuerwehren kam es in der Nacht auf Sonntag, 26. April, in der Gemeinde Egmating im Landkreis Ebersberg. Dort wurde eine Maibaum-Hütte ein Raub der Flammen.

Update, 19 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Sonntag, den 26. April um 1.44 Uhr, wurde über die integrierte Leitstelle Erding der Brand einer Holzhütte in Münster, Egmatinger Straße mitgeteilt. 


Beim Brandort handelte es sich um die Maibaum-Hütte des Burschenvereins Münster. Die etwa zehn auf zehn Meter große Holzhütte, einschließlich Überstand, brannte komplett nieder. Die Brandursache ist nicht eindeutig geklärt. Ein technischer Defekt, kann jedoch ausgeschlossen werden. 

Die Hütte wurde vom Burschenverein in Eigenregie erbaut. Der Sachschaden, Materialschaden, beläuft sich auf circa 8.000 Euro.


Erstmeldung:

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 1.45 Uhr im Ortsteil Münster war das Feuer bereits soweit fortgeschritten, dass an eine Rettung der sechs mal zehn Meter großen Ziegel gedeckten Hütte nicht mehr zu denken war. Neben dem "Maibaum-Stüberl" brannten auch mehrere Bäume sowie Teile des 30 Meter langen Unterstands, in dem der Baum gelagert werden sollte, was aber aufgrund der in dem Katastrophenfall erlassenen Anordnungen heuer nicht mehr möglich war.

Durch Hinzunahme von einem B- und vier C-Rohren konnte eine weitere Ausbreitung durch die Feuerwehr verhindert werden. Da die Wasserversorgung in diesem Bereich am nördlichen Ortsrand schlecht war, wurde vom Gerätehaus der Ortsfeuerwehr eine 200 Meter lange Förderleitung aufgebaut. Im Einsatz waren insgesamt sechs Feuerwehren aus den Landkreisen Ebersberg und München.

Feuerwehreinsatz wegen Brand von Hütte bei Egmating

 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke
 © Gaulke

Bei den Nachlöscharbeiten mussten schließlich auch noch die letzten Überreste der Hütte niedergerissen werden. Unklar ist bislang die Brandursache. Möglich scheint ein technischer Defekt. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Gaulke/mw

Kommentare