Arbeiter erleidet schwere Verbrennungen

+
Hier wird der verletzte Arbeiter abtransportiert.

Egmating (Landkreis Ebersberg) - Bei einem schweren Betriebsunfall auf dem Gemeindebauhof entzündete sich am Mittwochmorgen ein Druckausgleichsbehälter.

Bei Arbeiten an einem Druckausgleichsbehälter für die Wasserversorgung, am Mittwoch gegen 9 Uhr, hatte ein Arbeiter offenbar Rostlöser benutzt und anschließend mit einer Flex gearbeitet. Durch Funkenflug entzündete sich das brennbare Gemisch im Behälterinneren.

Arbeiter durch Stichflamme schwer verletzt

Ein Feuerwehrmann begutachtet den Behälter.

Eine Stichflamme infolge der Verpuffung schoß durch eine Öffnung auf den Arbeiter zu und fügte ihm schwere Verbrennungen im Gesicht und Oberkörper zu. Er kam mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 1" in eine Spezialklinik für Brandverletzte nach Nürnberg.

Alarmiert waren auf das Stichwort "Explosion" neben starken Kräften des Rettungsdienstes auch zahlreiche Feuerwehren.

Die Freiwillige Feuerwehren Egmating und Oberpframmern waren vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache der Verpuffung dauern an.

Th. Gaulke/Polizeiinspektion Ebersberg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser