Ehrliche Finder übergeben Polizei 4000 Euro

Zwiesel - Mehr als 4000 Euro haben zwei ehrliche Finder bei der Polizei im niederbayerischen Zwiesel (Landkreis Regen) abgegeben.

Ein Busfahrer und seine Begleiterin hätten am Mittwoch im Vorbeifahren eine Tasche auf dem Bürgersteig liegen sehen und angehalten, wie die Polizei in Zwiesel mitteilte. Pflichtbewusst gingen die beiden zur Wache und lieferten den Fund ab. Wenig später tauchte ein beunruhigter Geschäftsmann auf, der viel Geld vermisste. Da er die Stückelung der 181 Scheine angeben konnte, bekam er die Tasche zurück. Er versprach, einen Finderlohn zu zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser