Einsatz für Holzkirchner Autobahnpolizei

Mann mit über 3 Promille: Polizisten bietet sich kurioses Bild

Holzkirchen - Auch am Wochenende hatte die Autobahnpolizei wieder alle Hände voll zu tun. Diesmal aber weniger mit Unfällen:

Am Samstag gegen 13 Uhr wurde die Autobahnpolizei zu einem Einsatz auf die Rastanlage Holzkirchen-Süd gerufen. Eine Frau meldete einen Mann mit einer möglichen Platzwunde am Kopf. Der gerufene Rettungsdienst konnte den Mann dann auch feststellen, jedoch war keine Spur von einer Platzwunde zu sehen. Der Mann, ein 46-jähriger litauischer Staatsbürger, der offensichtlich als Beifahrer eines Lkw an der Rastanlage „zurückgelassen“ wurde, fiel aber auf, weil er einen Karate-Scheinkampf mit einem Mülleimer führte und zwischendurch versuchte, den Verkehr in der Rastanlage zu regeln.

Wegen erheblicher Alkoholisierung (über 3 Promille) verbrachte der Mann schließlich die Zeit bis Sonntagvormittag in der Ausnüchterungszelle der Autobahnpolizeistation.

Mit Frontschaden und loser Motorhaube über Autobahn

Am Freitag gegen 13.40 Uhr fiel einer Streife auf der Staatsstraße zwischen Miesbach und Weyarn ein völlig verkehrsunsicheres Auto auf. Der Golf eines 25-jährigen Haushamers sollte zwar zu einem Schrotthändler verbracht werden, was aber besser auf einem Abschleppwagen hätte erfolgen sollte. Neben fehlender Beleuchtungseinrichtung und Blinker hatte das Fahrzeug zudem einen heftigen Frontschaden mit loser Motorhaube und war für die Teilnahme am Straßenverkehr nicht mehr geeignet. Die Fahrt endete somit kurz nach Miesbach.

Den 25-Jährigen erwartet nun eine Anzeige, weil er ein Fahrzeug mit erheblichen, die Verkehrssicherheit beeinträchtigenden Mängeln geführt hatte. Zudem wurde die Abschleppung angeordnet, deren Kosten ebenfalls von dem 25-jährigen Mann zu tragen sind.

Das Fahrzeug erreichte seinen Bestimmungsort (Verschrottungsunternehmen) schließlich auf der Ladefläche eines Abschleppwagens.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser