Immerhin - die Zahlen stagnieren

Einschulung: Jedes zwölfte bayerische Schulkind übergewichtig

Bamberg - Fast jedes zwölfte Kind in Bayern ist bei seiner Einschulung übergewichtig - und gleich 3,3 Prozent aller Kinder in dem Alter sind adipös. 

Das teilte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Samstag anlässlich des 7. Bamberger Tags des Sports mit. „In den letzten Jahren stagnieren diese Zahlen - das bedeutet, dass wir auf einem guten Weg sind!“

Huml setzt sich mit dem „Bündnis für Prävention“ aus 100 bayerischen Einrichtungen, Verbänden und Organisationen für eine gesunde Lebensweise ein. „Denn viele Erkrankungen hängen mit Bewegungsmangel und dem daraus resultierenden Übergewicht zusammen“, sagte die Ministerin. Als Beispiel führte sie den Typ-2-Diabetes an, der immer mehr jüngere Menschen betreffe. Kinder sollten sich Experten zufolge mindestens eine Stunde täglich körperlich betätigen.

dpa

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser