Tragischer Unfall: Fußgängerin (79) stirbt

+
Auf der Frontscheibe des Opel sieht man die Spuren des Zusammenstosses mit der Rentnerin. Die Frau verstarb nach dem Unfall in Emertsham.

Emertsham/Tacherting - Am Donnerstagabend übersah ein Opelfahrer eine Fußgängerin. Sie wurde von dem Auto erfasst, zu Boden geschleudert und tödlich verletzt. *neu: Fotos*

Am Donnerstagabend, 20. Dezember, gegen 18.55 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall: Dabei übersah der 38-jährige Fahrer eines Opel Meriva eine 79-jährige Fußgängerin aus Tacherting, die gerade dabei war, die Trostberger Straße auf Höhe des Raiffeisenplatzs in Richtung Kirche zu überqueren.

Lesen Sie dazu auch die Polizeimeldung auf chiemgau24:

Schrecklicher Unfall: 79-Jährige verstirbt

Der Opelfahrer, ebenfalls ais Tacherting, bemerkte die Frau erst als sie unmittelbar vor seinem Auto war und es kam zum Zusammenstoß. Die Fußgängerin aus dem Landkreis Traunstein wurde frontal erfasst und über Motorhaube und Windschutzscheibe zu Boden geschleudert. Sie erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, denen sie kurze Zeit später im Krankenhaus erlag. Der 38-jährige Fahrer erlitt einen Schock.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Unterstützt wird sie durch einen Sachverständigen zur Erstellung eines technischen und unfallanalytischen Gutachtens. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten sowie die Untersuchung des im Landkreis Traunstein zugelassenen Pkw angeordnet.

Fotos von der Unfallstelle:

Unfall: Opel erfasst Rentnerin

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser