Equal Pay Day 2011 - Gleiches Gehalt für alle

München - Gleiches Geld für alle: Dr. Bärbel Kofler fordert die Anpassung der Gehälter für Frauen. Dafür setzt sich die SPD-Abgeordnete auch dieses Jahr wieder am Equal Pay Day ein.

An das letzte Jahr noch über zweieinhalb Arbeitsmonate dranhängen, dann erst hat die durchschnittliche deutsche Arbeitnehmerin das Gehalt ihres männlichen Kollegen verdient!

Das Datum des Equal Pay Day, in diesem Jahr der 25. März, markiert den Zeitraum, den Frauen über den Jahreswechsel hinaus arbeiten müssen, um den Jahresverdienst von Männern zu erreichen. Deutschland bildet mit 23 Prozent Entgeltunterschied zwischen Frauen und Männern nach wie vor eines der Schlusslichter in der Europäischen Union und das, obwohl die Frauen in Deutschland besser ausgebildet sind als die Männer.

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler setzt sich für eine Angleichung des Gehalts von Männern und Frauen ein. „Der Equal Pay Day gibt Gelegenheit, das Bewusstsein für die Ursachen der Unterschiede in der Bezahlung weiter zu schärfen und konkrete Lösungen aufzuzeigen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung in einem Antrag auf, die Entgeltgleichheit gesetzlich durchzusetzen. Bisherige Regelungen haben uns leider nicht weitergebracht“, so Dr. Kofler und fügt an: „Selbst unter Berücksichtigung von Faktoren wie etwa der Art und Dauer der Berufsausbildung oder der häufigeren Teilzeitarbeit von Frauen bleibt immer noch ein Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen. Diesen Unterschied kann man nicht anders als durch Diskriminierung erklären. So erhalten Teilzeitbeschäftigte durchschnittlich einen 4,27 € niedrigeren Stundenlohn als Vollzeitbeschäftigte.“

Am Equal Pay Day, dem 25. März 2011, findet die zentrale Veranstaltung des Organisationsbündnisses aus 26 Verbänden am Marienplatz in München um 15 Uhr statt. Mehr unter www.equalpayday.de

Pressemitteilung Wahlkreisbüro - Dr. Bärbel Kofler

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser