Spektakulärer Unfall mit anschließender Flucht

Therme Erding: Auto stürzt beinahe aus fünftem Stock von Parkhaus

+
  • schließen

Erding - Die Therme Erding ist eines der größten Schwimmbäder Europas und kennen viele von uns. Im dortigen Parkhaus ist es am Mittwochabend zu einem spektakulären Unfall samt anschließender Flucht gekommen.

Der Fahrer eines Mercedes hatte im fünften Stock des Parkhauses aus bislang ungeklärter Ursache den Absperrzaun durchbrochen und wäre anschließend beinahe in die Tiefe gestürzt. Dabei wäre(n) der oder die Insasse(n) vermutlich schwer verletzt oder sogar getötet worden, denn schließlich hätte die Fallhöhe zwischen 15 und 20 Metern betragen.

"Es ist ein Wunder, dass der Wagen nicht in die Tiefe stürzte", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der Passauer Neuen Presse. Der Verursacher fuhr aber anschließend einfach weiter, wie die Feuerwehr Altenerding auf ihrer Facebook-Seite berichtete. 

Durch den Zusammenstoß mit dem Außengeländer war das Fahrzeug allerdings stark beschädigt. Dabei wurde auch die Ölwanne aufgerissen, denn es liefen große Mengen Öl aus, die sich im Parkhaus und auf der Thermenallee verteilten. Dort blieb die Limousine schließlich liegen und der Fahrer, ein 45-jähriger Rumäne, konnte von der Polizei gestellt werden. Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Der Schaden wird auf rund 8.500 Euro geschätzt.

mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT