An Baustelle in Erding

Tödlicher Unfall auf Baustelle - Bauarbeiter von Verschalungstafel begraben

Erding - Bei Ausschalungsarbeiten auf einer Baustelle in Ottenhofen kam am Samstagmittag, 18. Juli, ein 49-jähriger Bauarbeiter ums Leben. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Zur Unfallzeit bediente der 49-jährige Bauarbeiter aus München einen Kran, mit dem er Verschalungstafeln zum Betonieren einer Außenwand transportierte. Bisherigen Erkenntnissen zufolge, kippte, während der 49-Jährige eine Schaltafel am Kran beförderte, eine andere Verschalungstafel um und begrub den Mann unter sich.

Auch die schnell vor Ort eintreffenden Rettungskräfte konnten dem Verunglückten nicht mehr helfen. Eine durch den Notarzt eingeleitete Reanimation blieb ohne Erfolg.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Erding übernahm die ersten Ermittlungen am Unfallort. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Bausachverständiger zur Erstellung eines Unfallgutachtens hinzugezogen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare