Vorfall in Erdinger Therme

Pärchenausflug eskaliert: Trunkenbold knallt auf Pissoir und bespuckt Sanitäter

  • schließen

Erding - Ein geplanter Pärchenausflug in die Erdinger Therme endete für einen 26-jährigen Mann in der Arrestzelle. Ihn erwarten mehrere Anzeigen wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und Diebstahl. 

Entspannung, Spaß und Zweisamkeit. Das erwartet sich wohl eine Frau von einem schönen Pärchenausflug in die Erdinger Therme. Die Freundin eines 26-jährigen Ludwigsburgers erlebte allerdings einen Horror-Tag. Der junge Mann hatte am Donnerstag, 21. März, Gefallen an den leckeren alkoholischen Getränken in der Badeanstalt gefunden. In der Folge zeigten die Drinks deutlich ihre Wirkung. Der 26-jährige fiel vom Stuhl und zog sich dabei Gesichtsverletzungen, wie idowa.de berichtet. 

Mann spuckt Sanitäter ins Gesicht

Als herbeigerufene Sanitäter den Mann behandeln wollten, weigerte sich der Betrunkene vehement und schwankte Richtung Toilette. Dort angekommen machte er eine unschöne Begegnung mit der Einrichtung. Er konnte sich nicht mehr auf den Füßen halten und schlug abermals mit dem Kopf auf einem Pissoir auf.

Da sich der Baden-Württemberger wieder gegen eine Behandlung sträubte und die Sanitäter sogar bespuckte, wurde die Polizei alarmiert. Der Mann wurde abgeführt und in ein Krankenhaus gebracht. Als die Beamten die Klinik verließen, lief der 26-Jährige erneut zur Höchstform auf. Unaufhaltsam stürmte er aus dem Krankenhaus, um kurze Zeit später von einem Passanten gestoppt und zurückgebracht zu werden. 

Vor CT-Untersuchung: Patient klaut Stethoskop

Jedoch war immer noch nicht Schluss. Während der Mann auf eine CT-Untersuchung wartete, wurde er auf ein Stethoskop aufmerksam. Kurzer Hand nahm er es an sich und verschwand abermals. 

Nach dieser Aktion war nun aber endgültig Schluss mit lustig und die Polizei steckte den 26-Jährigen in eine Arrestzelle. Die Begeisterung seiner besseren Hälfte dürfte sich wohl in Grenzen gehalten haben. 

Lesen Sie auch: 

Üble Vorwürfe gegen Aiblinger Freibad - Fehlende Sicherheit und Ausbeutung der Mitarbeiter:

Stadtwerkleiter Walter Keilhauer wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe

.

 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT