Erdrutsch im Allgäu blockiert Straße

Obermaiselstein - Anhaltende Regenfälle haben am Freitag einen Erdrutsch im Allgäu ausgelöst. Eine Straße wurde von Geröll blockiert. Was passierte:

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, ging an einem Berg bei Obermaiselstein (Landkreis Oberallgäu) aus etwa 50 Meter Höhe eine etwa 15 Meter breite Gerölllawine auf eine Straße nieder. Bäume und Felsbrocken blockierten die Fahrbahn.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, seien unter anderem Felsbrocken von der Größe eines Kleinwagens herabgestürzt. Nach ersten Erkenntnissen wurden dabei keine Menschen oder Fahrzeuge verschüttet.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser