Autobahn am 26. Dezemeber kurzzeitig gesperrt

400-PS-BMW auf der A94 bei Erharting in Brand geraten 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Erharting - Ein brennender BMW sorgte am Montagvormittag des 26. Dezembers für eine Sperrung der A94 zwischen Mühldorf am Inn-Nord und Töging am Inn. 

UPDATE, Dienstag, 12.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Montag, 26. Dezember, um 10.25 Uhr, kam es offenbar in Folge eines technischen Defektes bei einem Auto auf der A94 bei Erharting zu einer sehr starken Rauchentwicklung. 

Ein Autofahrer aus Schwindegg war mit seinem Auto auf der A94 zwischen Mühldorf und Töging in Richtung Passau unterwegs, als es im Innenraum seines Wagens zu rauchen begann. 

Der Fahrer fuhr von der Überholspur über den rechten Fahrstreifen und konnte seinen Wagen auf dem Standstreifen zum Stehen bringen und dort abstellen. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Erharting und Mößling mussten nicht mehr eingreifen, da der Wagen nicht brannte. 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die A94 in Richtung Passau kurzzeitig gesperrt und der Verkehr umgeleitet

Die alarmierten Feuerwehren blieben zur Verkehrsabsicherung sowie zur Fahrbahnreinigung vor Ort. Die Straßenmeisterei aus Neuötting war ebenfalls im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

BMW auf der A94 bei Mühldorf in Brand geraten 

UPDATE, Montag, 11.50 Uhr

Zu einem Großaufgebot der Feuerwehren aus Erharting, Mössling und Ampfing kam es am zweiten Weihnachtsfeiertag, gegen 10.30 Uhr, auf der Autobahn A94 bei Erharting. Dort war ein 400-PS-starker BMW M3, vermutlich wegen eines technischen Defekts, in Brand geraten. 

Der Brand im Motorraum des Fahrzeugs konnte von der Feuerwehr jedoch schnell gelöscht werden, die Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt. Die Autobahn musste für die Dauer der Löscharbeiten zwischen Mühldorf Nord und Töging auf der Fahrtrichtung München – Passau gesperrt werden.

UPDATE, Montag, 11.30 Uhr

Durch einen technischen Defekt soll es im Motorraum zu einem Brand gekommen sein. Der Fahrer schaffte es aber noch, auf den Standstreifen zu fahren. Wegen den Löscharbeiten musste die A94, München Richtung Passau, auf Höhe Mühldorf gesperrt werden. 

UPDATE, Montag, 11.20 Uhr

Demnach sollen keine Personen bei dem Fahrzeugbrand verletzt worden sein. Es wurde eine Umleitung eingerichtet.

Erstmeldung, Montag

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Laut ersten Informationen steht auf der A94, München Richtung Passau, ein brennendes Fahrzeug auf der Standspur. Zwischen Mühldorf am Inn-Nord und Töging am Inn ist die Autobahn derzeit gesperrt. Die Feuerwehr regelt den Verkehr. 

jg/TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser