Regionalzug springt aus Gleis - Behinderungen

Zirndorf - Ein aus dem Gleis gesprungener Regionalzug hat am Dienstag zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr zwischen Fürth und Cadolzburg (Landkreis Fürth) geführt.

Fahrgäste waren für rund vier Stunden auf Ersatzbusse angewiesen, wie ein Bahnsprecher in München berichtete. Die Insassen des Zugs seien bei dem Unfall unverletzt geblieben. Da einer der beiden Waggen des Triebzugs noch auf Höhe des Bahnsteigs zum Stehen gekommen sei, hätten alle Reisenden den entgleisten Waggon gefahrlos verlassen können.

Ein aus Nürnberg angeforderter Hilfszug habe sich am Nachmittag um die Bergung des entgleisten Waggons bemüht. Er habe zunächst den Wagen wieder ins Gleis gehoben und ihn anschließend in eine Werkstatt gebracht. Die eingleisige Bahnstrecke sollte gegen Ende des Berufsverkehrs wieder befahrbar sein. Warum der Regionalzug im Bahnhof Zirndorf aus dem Gleis gesprungen ist, war zunächst unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser