Im Berchtesgadener Land und Chiemgau 

Wegen mildem Wetter: Erhebliche Lawinengefahr 

+
  • schließen

Bayern - Durch die milden Temperaturen wird es in den Bergen nochmal richtig gefährlich. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht eine erhebliche Lawinengefahr.

Service:

Regen, Nachtfrost, Schnee - der Frühling versteckt sich gerade ziemlich gut. Durch das wechselhafte Wetter und die milden Temperaturen steigt auch wieder die Lawinengefahr. Für das Wochenende hat der Lawinenwarndienst Bayern eine Lawinenwarnung unter anderem für das Berchtesgadener Land und Chiemgau herausgegeben.

Oberhalb und unterhalb von 1.800 Metern gilt seit Montag die Lawinenwarnstufe 3 von 5 - das heißt erhebliche Lawinengefahr. Statistiken zeigen sogar, dass bei Stufe 3 die meisten schweren Lawinenunglücke passieren. 

Mit Selbstauslösung von Lawinen rechnen 

Durch den Neuschnee in den letzten Tagen, kann es vor allem in den mittleren Lagen zu Gleitschneelawinen kommen. Aus neuschneebeladenen Steilflächen und felsdurchsetztem Gelände ist insbesondere bei Sonneneinstrahlung mit der Selbstauslösung von feuchten Lockerschnee- und Schneebrettlawinen zu rechnen. 

Durch die Temperaturen, welche am Freitag sogar in 2000m auf 0 Grad steigen können, wird sich die Schneedecke weiter setzten. Bereiche unterhalb von Gleitschneemäulern sollten deshalb gemieden werden.

jg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser