Ermittlungen zu Schlägerei - "Kein Rockerkrieg"

Straubing - Was steckt hinter der Schlägerei zwischen Mitgliedern zweier verfeindeter Rockergangs an Weihnachten? Die Polizei hat erste Erklärungen und betont, dass es keinen "Rockerkrieg" gibt. 

Nach der Schlägerei zwischen Mitgliedern zweier verfeindeter Rockergangs an Weihnachten in Straubing ermittelt die Kripo weiter zu den Hintergründen. Bei der Auseinandersetzung zwischen den Motorradclubs “Bandidos“ und “Gremium“ hatten zwei Männer Schnittverletzungen erlitten.

Lesen Sie auch:

Blutnacht: Schlägerei zwischen Rockern

Möglicherweise ist der gewalttätige Streit darauf zurückzuführen, dass einige “Gremium“-Mitglieder zu den “Bandidos“ übergelaufen waren. Bislang habe es in der Region aber noch nie solche Probleme mit den Rockergruppen gegeben, sagte Polizeisprecher Michael Emmer. “Wir haben keinen Rockerkrieg in Niederbayern“, betonte er.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser