Erstes Elefanten-Baby seit über 60 Jahren

München - Jamuna ist da: Das Elefanten-Baby ist in der Nacht zum Montag im Tierpark Hellabrunn auf die Welt gekommen. Es ist die erste Elefantengeburt seit mehr als 60 Jahren.

Nach 656 Tagen Tragzeit brachte Elefantenkuh „Panang“ am Montag um 1.33 Uhr in einer Blitzgeburt ein gesundes Elefantenmädchen zur Welt. Das asiatische Elefantenkalb ist 88 Zentimeter groß und wiegt 112 Kilogramm. Die Geburt verlief völlig reibungslos. Nur mit wenig Unterstützung der Tierpfleger war das Kleine in weniger als einer halben Stunde nach den ersten Geburtsanzeichen geboren.

Gemeinsam mit dem Paten, dem Internetbranchenbuch GoYellow.de, haben sich die Tierpfleger für den Namen „Jamuna Toni“ entschieden. „Jamuna“ ist einer der Hauptarme des Brahmaputra und für die Hindus ein heiliger Fluss. Zudem ist es in der Heimat der asiatischen Elefanten ein weit verbreiteter und beliebter Mädchenname. „Toni“ ist der Name des langjährigen Maskottchens von GoYellow.

Der zweite Baby-Star in Hellabrunn

Orang-Utan-Nachwuchs in Hellabrunn

Für die 20-jährige „Panang“ war es die dritte Schwangerschaft, die dieses Mal jedoch endlich ein gutes Ende fand. Sowohl Mutter als auch Baby sind wohlauf. Schon nach wenigen Stunden hat „Jamuna Toni“ selbständig bei ihrer Mutter getrunken und „Panang“ nimmt ihre Mutterrolle sehr gut an. Für Vater „Gajendra“, den 16 Jahre alten Zuchtbullen, ist es ebenfalls das erste gesunde Junge.

Christine Strobl, Aufsichtsratsvorsitzende des Tierpark Hellabrunn: „Ich freue mich, dass wir im Münchener Tierpark nach so langer Wartezeit nun endlich ein kleines Elefantenbaby haben.“

Quelle: tz-online

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser