Ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig?

Frankenschnellweg: EuGH soll über Ausbau entscheiden

+
Wieder verzögert sich der Ausbau des Frankenschnellwegs: Nun soll der Europäische Gerichtshof prüfen, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung des Bauprojekts nötig ist.

München - Der Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg verzögert sich erneut: Der EuGH in Luxemburg soll nun prüfen, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung des Bauprojekts nötig ist.

Das entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München am Dienstag. „Dann sind wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite“, sagte der Vorsitzende Richter Erwin Allesch.

Mit dem kreuzungsfreien Ausbau der vierspurigen, im Stadtzentrum unterbrochenen Stadtautobahn soll ein Verkehrsnadelöhr beseitigt werden. Im Sommer 2014 hatte das Verwaltungsgericht Ansbach in erster Instanz die Klagen von Bund Naturschutz in Bayern und vier Privatleuten gegen das Vorhaben abgewiesen. (AZ: 8 B 15.1296; AZ: 8 B 15.1297)

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser