Seit 2012 verurteilt

Europaweit gesuchter Straftäter im Zug gefasst

Ein europaweit gesuchter Straftäter ist der Bundespolizei bei Aschaffenburg in einem Regionalexpress ins Netz gegangen.

Aschaffenburg – Ein europaweit gesuchter Straftäter ist der Bundespolizei bei Aschaffenburg in einem Regionalexpress ins Netz gegangen. Ein griechisches Gericht hatte den Mann bereits 2012 wegen Drogenhandels und illegalen Waffenbesitzes zu einer Haftstrafe von mehr als 20 Jahren verurteilt. Zur europaweiten Fahndung wurde er aber erst im Januar dieses Jahres ausgeschrieben. 

Wie die Bundespolizei in Würzburg am Montag weiter mitteilte, hatten Zivilfahnder den Bahnreisenden am Freitag auf der Strecke von Frankfurt am Main nach Aschaffenburg kontrolliert. Der 39-Jährige wurde verhaftet und dann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg kümmert sich nun um die Auslieferung an die griechischen Behörden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser