Hausexplosion: Existenz bei Null

+

Stephanskirchen - Eine Welle der Hilfsbereitschaft erreicht derzeit eine Familie aus Högering. Nach einer Explosion in ihrem Wohnhaus liegt der Vater im Klinikum und das Haus in Trümmern.

In schwerer Not zeigt sich der Zusammenhalt einer Gemeinde: Dies beweist die Welle der Hilfsbereitschaft, die seit der Explosion in ihrem Haus die betroffene fünfköpfige Högeringer Familie erreicht. Bürgermeister Rainer Auer bedankt sich in Namen der Familie bei allen, die tatkräftig geholfen haben und ruft zu einer Spendenaktion auf.

Der Vater liegt mit schweren Brandverletzungen in einer Münchener Spezialklinik – nach Angaben von Auer im künstlichen Koma. Seine Ehefrau und zwei der drei Kinder waren leicht verletzt worden und haben das Krankenhaus mittlerweile verlassen.

Bilder vom Tag nach der Explosion

Explosion in Högering: Das Wohnhaus am Tag danach

Sie sorgen sich in diesen Tagen nicht nur um die Genesung des Vaters und Ehemanns, sondern müssen auch aus den Trümmern ihres Zuhauses, das nach der Detonation wegen akuter Einsturzgefahr derzeit unbewohnbar ist und vermutlich abgerissen werden muss, eine neue Zukunft aufbauen.

Högering: Explosion in einem Wohnhaus

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser