Explosion in Ebersberg: Mann (27) stirbt

+

Ebersberg - In einem Wohnhaus in Ebersberg kam es am Samstag zu einer Explosion. Ein 27-Jähriger starb, es gab mehrere Verletzte.

Am Samstagnachmittag, 29. Juni, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Ebersberg zu einer Explosion. Es wurde eine Person getötet und drei weitere verletzt. Kurz nach 15.30 Uhr nahmen Anwohner einen lauten Knall im Bereich der Doktor-Wintrich-Straße wahr. Wenig später ging bei der Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung über eine Explosion und den Brand eines Mehrfamilienhauses ein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand eine Wohnung im Erdgeschoss des mehrstöckigen Wohnhauses in Flammen. Mehrere Hausbewohner konnten sich offensichtlich selbst aus dem Gebäude retten. Drei Passanten, zwei Frauen und ein Mann, mussten wegen leichter Verletzungen vor Ort behandelt werden. Sie befanden sich zum Zeitpunkt der Explosion auf der Straße und wurden von herumfliegenden Teilen getroffen. Eine Person konnte nur noch tot von den Rettungskräften aus der brennenden Wohnung geborgen werden. Dabei handelt es sich um den 27-jährigen Mieter. Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Ermittler der Kriminalpolizei Erding davon aus, dass die Explosion vermutlich von dem Getöteten selbst verursacht wurde.

Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Von einem Statiker muss erst noch geprüft werden, ob möglicherweise Einsturzgefahr besteht. Zur Brandbekämpfung waren 84 Kräfte der Feuerwehren Ebersberg, Grafing, Oberndorf und Aßling, unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Mayer im Einsatz. Außerdem wurden von der Rettungsleitstelle Notarzt und mehrere Rettungsdienstfahrzeuge alarmiert. Momentan ist der Brandort im Bereich der umliegenden Straßen durch Feuerwehr und Polizei noch abgesperrt.

Ebersberg: Explosion in Wohnhaus

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser