Fabelwesen der Erlenau ist aufgetaucht!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - „Wir sind die coolen Kids aus der Erlenau, war`n fast ein Jahr beschäftigt mit dem Erli-Bau. Äste, Rinde, Zapfen und noch viel mehr, nach so viel Arbeit macht der ERLI jetzt was her!"

Fröhlich rappend wurde der „Erli“ vor dem Parkhaus P7 in Rosenheim - unmittelbar neben dem Eingang der Landesgartenschau - von den 30 LandART-AG Kindern der Grundschule Erlenau nebst Besuchern und GRWS-Paten eingeweiht. Das Fabelwesen ist das Ergebnis einer fast zweijährigen kooperativen Arbeit der Kinder- und Jugendkunstschule Kind und Werk mit vielen Schülern und Lehrern der Grundschule Erlenau im Rahmen des Kunstprojektes INN-Spiration.

Basierend auf einer Geschichte begaben sich Schüler bereits im Frühsommer 2009 auf die Spur des unbekannten Wesens, welches in den Wäldern der Erlenau gelebt haben soll. Sie gingen in der Innaue auf Fährtensuche, erforschten die Erle, sie bauten Lockstationen und hofften, mit ihm auf diese Weise zu kommunizieren – sie sammelten Naturmaterial und bauten Erli-Modelle und schließlich sein ca. 12 Meter langes Abbild. Dabei lernten sie das Planen und folgerichtige Handeln, entwickelten Vorstellungsvermögen, bewältigten technologische Transfer-Probleme und erlangten sowohl gestalterisch-handwerkliche Kompetenzen als auch eine ganze Portion an Durchhaltevermögen - vor allem aber, dass Projektarbeit ein spannender Prozess ist.

Edith Eichhorn (Kinder- und Jugendkunstschule)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser