Fackelwanderung durch die LGS

Rosenheim - Eine Führung der besonderen Art veranstaltet die Touristinfo Rosenheim. Am kommenden Freitag um 20 Uhr findet ein Spaziergang über die Landesgartenschau im Fackelschein statt.

Entlang des Hammerbaches geht es zur ersten Brücke, um dann bei der Quadriga den ersten Halt zu machen. Danach geht es am Mullewapphaus Richtung Mangfallpark Nord um Plitsch und Platsch, den beiden zahmen Bibern „Guten Abend“ zu sagen.

Unheimlich wird es sicher im Auwald, wenn die Bäume ihre Schatten im Fackellicht werfen. Anschließend geht es über die Raiffeisenbrücke auf den Innspitz um den einzigen Sichtnachweis zu sehen, dass der Nabel der Welt wirklich in Rosenheim ist. Danach geht es zurück auf den Inndamm an der Kletterskulptur vorbei zum Aussichtssteg. Hier gibt es die ein oder andere lustige Geschichte zur Innschifffahrt zu hören. ´

Vorbei am Leuchtenwald erreichen wir dann den Itchikawaplatz und verlassen das Gelände Richtung Mühlbachbogen. Ein kurzer Rundgang durch die Themengärten vermittelt bei Fackelschein sicher noch mehr die Freizeittauglichkeit der sehr schön gestalteten Gartenflächen, hier kann man sicher schon die nächste Gartensaison erahnen.

Mit einem etwas besinnlicheren Gang durch das Gräberfeld im Mühlbachbogen hinüber zum Hunt aus dem Salzbergwerk Berchtesgaden endet die Fackelwanderung nicht ohne etwas über die Geschichte des Salzes in Rosenheim gehört zu haben. Ende der Führung wird dann am Ausgang Mühlbachbogen sein.

Die Führung findet leidlich bei gutem Wetter statt.

Die Führung kostet Euro 5,00 für Erwachsene und Euro 4,00 für Kinder bis 17 Jahre. Fackeln sind bereits im Preis inkludiert und werden zur Verfügung gestellt.

Eine Teilnahme ist nur mit einem gültigen Landesgartenschauticket möglich. Bitte beachten Sie, dass die Kassen bereits um 18 Uhr schließen.

Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser