Kein Raub in Spatzenhausen

Spatzenhausen - Zur falschen Zeit am falschen Ort: Ein Mann wurde als Räuber gesucht, weil er nach dem Weg gefragt hatte. Die Geschichte vom Raub war frei erfunden.

Es wurde mitgeteilt, dass eine Service-Kraft einer Spatzenhausener Wirtschaft in der Olympiastraße durch einen dunkelhäutigen Mann überfallen und eine Bedienungsgeldbörse mit hohem Bargeldbetrag geraubt worden war.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei Garmisch konnten Unschlüssigkeiten festgestellt und die gemachten Angaben beteiligter Personen teilweise widerlegt werden.

Mehrere Zeugenangaben bestätigten, dass ein dunkelhäutiger Mann zum angegebenen Zeitpunkt in der Gaststätte gewesen war, dieser jedoch lediglich nach einer Wegauskunft gefragt hatte.

Ein anderer Beteiligter hatte diese Tatsache jedoch als Legende missbraucht, um eine Raubhandlung zu erfinden. Diese fand definitiv nicht statt.

Die Motivlage, Hintergründe als auch weiter beteiligte Personen und der tatsächliche Verbleib der Geldbörse mit dem fehlenden Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich wird noch ermittelt und nachberichtet.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser