Fahrschüler bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Günzburg - Ein 17-jähriger Fahrschüler ist am Samstag bei einem Unfall mit dem Motorrad lebensgefährlich verletzt worden.

Der Jugendliche fuhr auf der Autobahn 8 von Stuttgart in Richtung München, berichtete die Polizei Kempten am Sonntag. Kurz nach Günzburg fuhr ihm ein 51-jähriger Autofahrer auf, der zwischen Fahrschüler und Fahrlehrer fuhr. Dadurch stürzte der Motorradfahrer, schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn und prallte mit dem Kopf mehrmals gegen die Leitplanke.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Warum der Autofahrer dem Fahrschüler auffuhr, war zunächst unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser