Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallursache unklar

Fallschirmspringer überlebt Absturz nur knapp

Illertissen - Ein Fallschirmspringer ist in Schwaben knapp am Tod vorbei gesprungen. Sein Schirm hatte sich eingedreht und nicht richtig geöffnet.

Schwer verletzt überlebte der Mann den Aufprall am Samstag in der Nähe des Flugplatzes Illertissen (Landkreis Neu-Ulm), wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 45-Jährige war bei gutem Wetter aus 4500 Metern Höhe aus dem Flugzeug gesprungen. Warum sich dann sein Schirm nicht richtig öffnete, ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare