Falscher James Bond verursacht Polizeieinsatz

Augsburg - Ein falscher James Bond hat einen Einsatz mit acht Polizeibeamten ausgelöst. Ein Fahrlehrer hatte hinter einem beleuchteten Fenster einen Mann mit Pistole gesehen. Die ganze verrückte Geschichte:

Wie die Polizei in Augsburg am Samstag mitteilte, hatte ein Fahrlehrer am Freitagabend in einem Notruf mitgeteilt, einen Mann hinter einem beleuchteten Fenster mit einer Pistole gesehen zu haben. Vorsorglich rückten vier Streifenwagen mit acht Polizeibeamten aus.

Es war jedoch ein Leichtes, den Mann mit der Waffe zu stellen - er entpuppte sich als eine lebensgroße Pappfigur von Pierce Brosnan als James Bond im Dienste ihrer Majestät. Der aufmerksame Fahrlehrer hatte den Wohnungsinhaber just in dem Augenblick beobachtet, als er seinen falschen 007 zur Seite vor das Fenster stellte, um etwas aus einem Schrank zu holen. Die Polizei konnte ruhigen Gewissens wieder abrücken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser