Mann bezahlte mit 500-Euro-Blüten

Falschgeld-Alarm im Weihnachtsgeschäft - Polizei sucht Täter

+
Ein Mann bezahlte laut Polizei am vergangenen Donnerstag in einem Bekleidungsgeschäft mit mehreren 500-Euro-Blüten. 

Garmisch-Partenkirchen - Mit Falschgeld im Wert von 2500 Euro hat ein Unbekannter zwei Geschäfte in Garmisch-Partenkirchen geprellt. Als der Betrug aufflog, war der Mann schon über alle Berge. 

Der etwa 35 Jahre alte Mann war nach Polizeiangaben vom Freitag in einem Schuh- und einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone auf Einkaufstour gegangen. Dort trat der Mann „äußerst höflich“ auf, verständigte sich in fließendem Englisch - und bezahlte mit insgesamt fünf 500-Euro-Blüten. Als die Verkäufer die Fälschung bemerkten, war der Mann schon über alle Berge. Seit dem Vorfall vom Donnerstag fahndet die Polizei nach dem Täter - bisher ohne Erfolg.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser