Drei Verletzte

Familienstreit eskaliert: Mann zückt Pistole

München - Weil die Tochter ohne Einverständnis ihrer Eltern bei ihrem Freund eingezogen war, eskalierte im Unterallgäu ein Streit. Plötzlich zückte der Freund eine Gasdruckpistole.

Bei einem Familienstreit sind im Unterallgäu drei Personen leicht verletzt worden. Grund der Auseinandersetzung war eine volljährige Frau, die ohne Einverständnis der Eltern bei ihrem Freund eingezogen war.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben am Montag mitteilte, wollte die Familie der jungen Frau dies rückgängig machen. Ihre Eltern gingen daraufhin zusammen mit drei Brüdern zum Haus des Freundes. Es folgte ein heftiges Streitgespräch, in dessen Verlauf der 21-jährige Freund der Tochter eine Gasdruckpistole zückte und aus geringer Entfernung mehrere Schüsse abgab.

Dabei verletzte er die junge Frau, sich selber sowie seine eigene Schwester, die sich in den Streit eingemischt hatte. Der Schütze befindet sich wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Die Tat hatte sich bereits vor einer Woche ereignet.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser