In München/Berg am Laim

Nach mehreren sexuellen Übergriffen: „Serien-Grapscher“ festgenommen

München/Berg am Laim - Ein polizeibekannter 36-Jähriger wurde nach mehreren sexuellen Übergriffen in kürzester Zeit von der Polizei festgenommen. Bei der Festnahme war er zudem stark alkoholisiert und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Mitteilung im Wortlaut

Ein 36-jähriger Mann wurde bereits am Montag, den 7. September, nach einem sexuellen Übergriff festgenommen und nach der Anzeigenbearbeitung wieder entlassen. Wie sich bei den weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen herausstellte, wurde der 36-jährige Nigerianer schon am gleichen Tag gegen 14 Uhr, erneut, in seiner Unterkunft gegenüber einem 7-jährigen Mädchen übergriffig, indem er ihr auf das Gesäß schlug. Darüber hinaus wurde er am gleichen Tag auch gegenüber einer Sozialbetreuerin der Unterkunft ebenfalls übergriffig, indem er ihr in zwei Fällen über der Bekleidung in den Schritt griff.

Am Dienstag, den 8. September, gegen 7.15 Uhr, griff der Tatverdächtige schließlich unvermittelt einer ihm unbekannten 14-jährigen Schülerin an einer Ampel in der Berg-am-Laim-Straße, Ecke Schlüsselbergstraße über der Kleidung ans Gesäß und streichelte sie dabei.

Der 36-Jährige wurde daraufhin gegen 14:00 Uhr in der Unterkunft in Berg-am-Laim festgenommen. Bei der Festnahme war der Tatverdächtige erheblich alkoholisiert. Nach einer ärztlichen Begutachtung durch einen Facharzt stellte die Staatsanwaltschaft München I beim Ermittlungsrichter einen Antrag auf Unterbringung, der vom Ermittlungsrichter bestätigt wurde.

Der 36-Jährige wurde in einem Krankenhaus untergebracht. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs an Kindern und mehrfacher sexueller Belästigung werden durch das Kommissariat 15 übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare