Nach fieser Attacke am Heimeranplatz

U-Bahn-Treter von München: Zwei bleiben auf freiem Fuß

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In Berlin-Neukölln (Foto rechts) war es bereits zu einer Fußtritt-Attacke gekommen, später dann auch in München. In der bayerischen Landeshauptstadt hat die Polizei jetzt die drei Täter festgenommen.

München - Unbekannte hatten Anfang Dezember in München eine Frau getreten und ihr daraufhin die Handtasche gestohlen. Jetzt haben Polizeibeamte drei Männer festgenommen, nur gegen einen wurde Haftbefehl ausgestellt: 

Update Donnerstag 6.40 Uhr:

Bei den drei Festgenommenen handelt es sich um einen 15-jährigen deutschen Schüler aus München sowie seine zwei Freunde, einen 18-jährigen Somalier aus dem Landkreis Konstanz und einen 18-jährigen Afghanen aus München. Sie wurden am Dienstag in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, wo sie dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurden.

Wie die AZ berichtet, handelt es sich bei dem 15-Jährigen um einen sogenannten "Intensivtäter". Er ist wegen etlicher Straftaten in München in der sogenannten Proper-Datei für jugendliche Intensivtäter registriert. Der Haftrichter hat aber nur gegen den 18-jährigen Afghanen aus Limburg wegen Wiederholungsgefahr Haftbefehl erließ. Seine Spezl durften gehen. Alle drei sind bereits wegen Raub, Diebstahl und Schlägereien aufgefallen, so die AZ weiter.

Erstmeldung Mittwoch 12.50 Uhr:

Am Samstag, 10. Dezember, gegen 2.30 Uhr hatte sich eine 38-jährige Münchnerin nach einer Weihnachtsfeier auf dem Heimweg befunden. Auf der Treppe zum Bahnsteig am Heimeranplatz war sie - ihrer Aussage nach - von drei Männern getreten worden, wodurch sie zu Sturz kam.

Die Männer entwendeten die Handtasche und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Frau erlitt mehrere Hämatome am linken Oberschenkel.

Umfangreiche Ermittlungen lieferten schließlich Hinweise auf die Täter. Diese haben Beamte am Dienstag, 27. Dezember, schließlich festgenommen.

Es handelt sich nach Angaben der tz um einen 15-jährigen deutschen Schüler aus München, sowie einen 18-jährigen Somalier aus dem Landkreis Konstanz und einen 18-jährigen Afghanen aus München. Das Trio wird nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

hb

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser