Zehn Brände gelegt

Der Feuerteufel war der Feuerwehrmann

Ebensfeld  - Ein 39-jähriger Feuerwehrmann ist von der Polizei in Oberfranken als Brandstifter überführt worden. Er hat gestanden, zehn Brände gelegt haben zu haben.

Er habe inzwischen gestanden, seit Juli vergangenen Jahres zehn Brände im Raum Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) gelegt zu haben, und sitze seit Freitag in Untersuchungshaft, teilten das Polizeipräsidium und die Staatsanwaltschaft Coburg mit. Neben Holzstapeln und Schuppen seien auch Gebäudeanbauten in Flammen aufgegangen. Erst am vergangenen Sonntagabend brannten auf einem Ebensfelder Firmengelände mehrere Holzpaletten neben einer Lagerhalle. Der Feuerwehrmann aus dem Ort wurde am Donnerstag festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser