Feuerwehrmann an Verbrennungen gestorben

Wildsteig/Weilheim-Schongau - Am Sonntag ereignete sich im Feuerwehrhaus in Wildsteig ein tragischer Unfall, an dessen Folgen ein 59-jähriger Mann einen Tag später verstorben ist.

Der 59-jährige Rentner hielt sich zur Unfallzeit im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Wildsteig auf. In dem unbeheizten Gebäude befand sich ein mit Gas betriebener Heizstrahler. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die Bekleidung des Mannes plötzlich in Brand. Dabei erlitt er starke Verbrennungen am ganzen Körper.

Ein Nachbar, der gegenüber dem Feuerwehrhaus wohnt, bemerkte den Vorfall und kam dem Verunglückten zu Hilfe. Der 59-jährige, der früher auch aktiver Feuerwehrmann war und jetzt kleinere Reparatur- und Aufräumungsarbeiten bei der Feuerwehr durchführte, wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Dort verstarb der Rentner am Montagnachmittag an seinen lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Nach den bisherigen Feststellungen gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder Manipulationen am Heizgerät.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser