Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 16. Januar bei Fischbachau

Mann (23) springt aus Spaß in tiefen Schnee und schlägt mit Kopf auf Stein - schwere Verletzungen

Grüne Welle für Rettungswagen
+
Krankenwagen (Symbolbild)

Am 16. Januar gegen 15.30 Uhr befand sich ein 23-Jähriger Irschenberger gemeinsam mit einem Bekannten im Bereich der Durhamer Almen im Gemeindebereich Fischbachau.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Fischbachau/Bad Feilnbach – Aus Spaß sprangen sie in den tiefen Schnee, wobei hieraus jedoch schnell Ernst wurde. Der 23-Jährige schlug mit dem Kopf auf einem mit Schnee bedeckten Stein auf, wodurch er sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde von mehreren Kräften der Bergwacht Bad Feilnbach mit der Unterstützung eines Rettungshubschraubers geborgen. Dieser brachte ihn anschließend zur ärztlichen Behandlung in die Unfallklinik nach Murnau.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Kommentare