Aus dem Zweiten Weltkrieg

Fischer geht Handgranate ins Netz

+
Beim Abfischen eines Weihers erwartet man eigentlich eher Beute wie diese - einem Fischer in Mittelfranken ging stattdessen etwas völlig anderes ins Netz.

Steinsfeld - Einen explosiven Fang hat ein Fischer im Landkreis Ansbach gemacht: Plötzlich hatte er eine Handgranate im Netz. Für die Entsorgung mussten eigens Spezialisten anrücken.

Beim Abfischen eines Weihers ist einem Mann im mittelfränkischen Steinsfeld (Landkreis Ansbach) eine Handgranate ins Netz gegangen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag musste eigens ein Sprengkommando aus München anrücken, um den explosiven Fund aus dem Zweiten Weltkrieg zu entsorgen.

Der 26-Jährige hatte die Handgranate am Samstag aus dem Weiher gefischt. Verletzt wurde nach den Angaben niemand.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser